Die SSW 36

In der Schwangerschaftswoche 36 sind Sie schon im 9. Monat schwanger und die Geburt steht so gut wie bevor! Nur noch vier Wochen sind es bis zum errechneten Geburtstermin. Würde Ihr Baby in dieser Woche geboren werden, würde es noch als sogenannte „späte Frühgeburt“ zählen. Allerdings ist Ihr Baby schon optimal auf das Leben außerhalb Ihres Bauches vorbereitet. Viele Babys nehmen in der 36. SSW bereits die Schädellage ein. Bei Frauen, die schon ein Kind auf die Welt gebracht haben, dreht sich das Kind meist erst kurz vor der Geburt in die endgültige Geburtsposition. Durch die Senkwehen, die in dieser Phase der Schwangerschaft oft schon seit einigen Tagen auftreten, wird das Baby dazu animiert sich zu drehen. Dadurch legt sich in dieser Woche bei einigen Frauen das Köpfchen des Babys schon in den Becken. Deutlich sind ab der 36. SSW auch die Übungswehen zu spüren. Ab jetzt sollte jede Woche ein Vorsorgetermin bei Ihrem Frauenarzt stattfinden.

Ab der SSW 36 wird die Schwangerschaft insgesamt wieder etwas leichter für Sie. Sobald Ihr Baby sich ins Becken gelegt hat, entfällt der Druck auf Ihren Magen und Zwerchfell. Sie bekommen wieder normal Luft und können auch wieder normal essen. Wenn Sie sich auf einen Stuhl setzen, merken Sie häufig, dass das Sitzen etwas unbequem ist. Das liegt daran, dass das Kind sich mittlerweile in die Geburtsposition gelegt hat. Der Kopf Ihres Kindes drückt dabei auf Ihren Beckenboden. Manchmal kann es schon regelrecht Schmerzen verursachen. In dieser Woche wächst die Gebärmutter auf ihr Maximum. Die obere Kante liegt nun etwa am oberen Rippenbogen. Die Bauchform ändert sich nun üblicherweise auch. Das liegt daran, dass die Senkwehen vermehrt beginnen und das Kind sich in das Becken legt. Dadurch verändert sich vor allem der Bauch bei Frauen, die das erste Mal ein Kind bekommen.

Überblick der SSW 36

  • Falls es Ihr erstes Baby ist, senkt sich der Kopf nun in das Becken und liegt anschließend in der Geburtsposition
  • Aufatmen! Dank der Senkwehen wandert das Baby weiter ins Becken. Dadurch senkt sich auch die Gebärmutter und Sie spüren eine Erleichterung bei den Rippen und am Zwerchfell. Dafür müssen Sie jetzt vielleicht öfter zur Toilette.
  • Die Organe des Babys sind in der 36. SSW vollständig abgeschlossen
  • Sollte Ihr Baby in dieser Schwangerschaftswoche geboren werden, benötigt es danach in der Regel keine spezielle medizinische Versorgung, da alle Organe ausgebildet sind
  • Bei Steinlage des Babys wird die sogenannte äußere Wendung angeboten
  • Perfekter Zeitpunkt um einen Gipsabdruck des Babybauchs als Erinnerung zu machen