Was macht ein Webdesigner?

In Webdesigner Jobs gehört das Gestalten der Oberfläche von Webseiten und den zugehörigen Apps zum Alltag. Das Ziel ist es, Websites benutzerfreundlich und optisch ansprechend zu gestalten.

Webdesigner kombinieren Grafikdesign mit technischem Wissen, da sie wissen müssen, wie sie das entwickelte Design in die Webseiten implementieren können und was umsetzbar ist. Im Grafikdesign bestimmen sie den Stil, Fonts, Farben, Layout und weiteres von Webseiten und erstellen Bilder sowie Grafiken (z. B. Logos, Symbole, Schaltflächen und Navigationselemente).

Einer der interessantesten Aspekte bei Webdesigner Jobs besteht darin, herauszufinden, worauf es bei einer Webseite ankommt. Wer ist die Zielgruppe und wie schafft man es, dass sie sich auf der Website zurecht findet? Wovon fühlen sich die Nutzer angesprochen?

Aus diesem Wissen baut der Designer eine möglichst einfache, verständliche Hierarchie der einzelnen Frontend Seiten auf. Um seinen Job gut zu machen, benötigt ein Webdesigner ein tiefgreifendes Verständnis für das Unternehmen und seine potentiellen Kunden.

In technischer Hinsicht werden in Webdesigner Jobs Software wie Illustrator und Photoshop genutzt. Außerdem werden Kenntnisse in HTML, CSS und JavaScript benötigt, um das Design in Webseiten zu implementieren.

Aufgrund des schnellen Wandels der Webtechnologien müssen Webdesigner ihre technischen Fähigkeiten auf dem neusten Stand halten.

Eine mit Webdesigner Jobs eng verwandte Rolle ist die des Webentwicklers. Webdesigner erstellen das Layout und die visuelle Ansicht von Websites, während sich Webentwickler auf die technischen Aspekte der Funktionsweise von Websites konzentrieren.

Ist der Webdesigner Job etwas für mich?

Du solltest einen Webdesigner Job in Betracht ziehen, wenn Du natürlich die Zulassungsvoraussetzungen erfüllst und:

  • Du Dich wirklich für das Thema Webdesign interessierst
  • Du grundlegendes Wissen in Grafik und Design hast und ständig neue Techniken und Werkzeuge kennenlernen möchtest
  • gut verhandeln und überzeugen kannst
  • über eine hohe Selbstdisziplin und solide Fähigkeiten im Zeitmanagement besitzt
  • über eine ausgeprägte Kommunikationsfähigkeiten verfügst
  • Entscheidungen begründen und Projektanforderungen verstehen kannst
  • über starke visuelle Fähigkeiten und eine gute Vorstellungskraft verfügst

auch in Betracht ziehst als Freiberufler zu arbeiten (denn so fangen viele Webdesigner ihre berufliche Karriere an)

Welche Einsatzmöglichkeiten gibt es?

Gutes Webdesign ist bei vielen Unternehmen und Organisationen gefragt. Dazu gehören zum Beispiel:

  • mittlere und größere Unternehmen
  • Behörden der Kommunen, Landes- und Bundesbehörden
  • gemeinnützige Organisationen
  • Internet-Unternehmen wie Amazon, Twitter oder Google
  • Universitäten und Hochschulen

Stellenangebote für freiberufliche Arbeiten als Webdesigner Job sind nicht selten. Dies gibt dir als Mediengestalter die Möglichkeit, Deine Arbeitszeit selbstständig einzuteilen und von jedem Ort der Welt aus zu arbeiten. Auch ein Wechsel ins Marketing bzw. Online Marketing ist relativ unkompliziert möglich.